Unkomplizierter Einstieg als Amateurin oder Vollzeit Pornomodel | Bei uns Pornodarstellerin werden

Interview Teil 2 – Diana das frisch gebackene Pornomodel

Fortsetzung von Teil 1 des Interviews mit Diana:

Miss-Web: Jetzt aber kurz noch ein paar Worte zu den Anfängen. Wie bist du darauf gekommen Pornomodel zu werden?
Diana:
Eigentlich war das alles ganz natürlich entstanden. Mein zweiter Freund mit dem ich lang zusammen war hat Pornos gerne angesehen. Irgendwann hat es mir dann auch Spaß gemacht – und ich hab angefangen ihn mit kleinen Shows anzumachen. Er meinte dann mal „du wärst eine richtig gute Pornodarstellerin…“

Miss-Web: Und der Gedanke hat sich bei dir im Kopf festgesetzt – oder wie?
Diana:
Ja, genau. Ich hab mich dann immer öfters in der Rolle der Darstellerin gesehen, wenn wir Pornos geguckt haben. Und dann kam eben das Handyvideo. Danach hat mich der Gedanke mal zu einem Casting zu gehen nicht mehr losgelassen.

Miss-Web: Nun, und jetzt sitzt du hier…
Diana:
… (lachend) als frisch gebackenes Pornomodel.

Miss-Web: Warum bist du nicht zu einer der großen Produktionsfirmen gegangen?
Diana:
Das bin ich doch…

Miss-Web: Wie?
Diana:
Na ja, ich hatte mich auch bei zwei Casting Firmen beworben, die per Anzeige eine Pornodarstellerin gesucht haben.

Miss-Web: Und warum ist daraus nichts geworden?
Diana:
Weil mir das zu unpersönlich war. Bei der ersten hat sich ewig niemand gemeldet – irgendwann hab ich dann eine Mail mit Casting Terminen bekommen. Bei der zweiten Firma wurde ich gleich zurückgerufen, aber Fragen konnte angeblich nur irgendjemand beantworten, der aber nie zu sprechen war. Alles irgendwie komisch.

Miss-Web: Was sagen deine Freunde und Bekannten zu deinem neuen Hobby?
Diana:
Erzählt hab ich das sowieso nur einer guten Freundin. Und die sagt einen Tag so herum, den anderen Tag wieder was ganz anderes. Also hab ich mir gesagt, ich probiert das aus, sag vorläufig niemandem etwas das ich jetzt Pornodarstellerin bin – und mache es erst bekannt wenn es gut läuft.

Miss-Web: Kann es sein, dass deine Freundin neidisch ist?
Diana:
Ich glaube das auch schon. Die hat zwar früher oft etwas gefaselt das sie Erotikmodel werden möchte. Aber gemacht hat sie es nicht. Und natürlich wollte sie ganz genau wissen wie es ist als Darstellerin.

Miss-Web: Willst du denn weitermachen?
Diana:
Ja unbedingt!

Miss-Web: Hat dir bisher irgendetwas nicht so gut gefallen oder war etwas dabei was nicht wieder sein sollte?
Diana:
Nein, gar nicht.

Miss-Web: Gab´s denn bei den Sexualpraktiken etwas was dir nicht gefallen hat?
Diana:
Warum – ich habe doch gemacht was mir beim Sex zu Hause auch gefällt.

Miss-Web: Weil du sagtest, es waren 2 Jungs mit denen du gedreht hast?
Diana:
Ach so, das war neu aber auch geil. Am Anfang war´s komisch mich mit 2 Schwänzen zu beschäftigen. Aber sie haben mich ja auch nicht gleichzeitig genommen. Wir konnten ja machen was uns eingefallen ist. Und schön verwöhnt haben sie mich ja auch.

Miss-Web: Manche Pornodarstellerin dreht ja auch mit vielen Männern gleichzeitig. Wäre das etwas für dich?
Diana:
Da hab ich schon Fantasien. So im Mittelpunkt zu stehen und der absolute Pornostar zu sein reizt mich irgendwie schon.

Miss-Web: Gibt es denn Praktiken die du vor der Kamera total ablehnst oder die du unbedingt mal erleben möchtest?
Diana:
Also ablehnen tu ich härtere SM-Sachen. Das mag ich gar nicht.

Fortsetzung folgt in Kürze…

Eine Antwort auf Interview Teil 2 – Diana das frisch gebackene Pornomodel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte hilf uns Spam zu vermeiden: *