Individuell & seriös bei der größten Produktions und Modelcasting-Seite in Deutschland

Indoor Drehorte – von ganz privat bis wirklich…

Natürlich bieten sich auch Privatwohnungen/Häuser/Villen als erste Drehorte für Deine Pornos sehr gut an. Das hat aber Grenzen, wenn es langweilig wird weil keine Abwechslung stattfindet. Zudem sind fast alle Wohnungen/Häuser – was die gegebenen Aufnahmemöglichkeiten betrifft – erst einmal denkbar ungeeignet. Denn der geneigte Zuseher möchte ja auch in allen Einzehleiten sehen, was seine favorisierte Darstellerin so zu bieten hat, und dabei im gut ausgeleuchteten Detail zusehen können. Mit ein paar Szenen in denen eine hübsche Frau – aber im nicht erkennbaren Halbdunkel – mit einem Mann intim wird, werden vom Zuseher nicht akzeptiert.

Wir drehen natürlich mit wirklich professioneller Ausrüstung. Nur so können wir viele verschiedene Drehorte nutzen und das Angeot abwechslungsreich gestalten.


Die Aufnahmen:

Gerade Abwechslung bei den Inhalten – z.B. mal eine zweite Gespielin für Dich – bringt Abwechslung und Dir damit Erfolg. Zumal die Darsteller/Innen ja mit der Action selbst, nicht mir dem Drumherum beschäftigt sein sollen. Und das geht eben nur, wenn die Erotik-Clips regelmäßig gut geplant und vorbereitet sind. Desahlb wird auch immer jemand dabei sein, der die „Ablauf-Regie“ (=Aufnahmeleitung) übernimmt.

Und Du kannst Dich mit dem Wesentlichen beschäftigen – wir kümmern uns um den Rest.


Außergewöhnliche Locations:

Für einen kurzen Video-Clip mit Dir und einem einzelnen Darsteller wird es sich nicht lohnen, mal etwas besonderes zu mieten oder zu organisieren. Z.B. einen Swinger-Club, ein Fotostudio oder eine Suite im Sterne-Hotel sind super Locations auch für Deine Filme als Pornodarstellerin. Wenn mit Dir aber Erotik-Aufnahmen im größeren Stil stattfinden macht das Sinn. Die Location kann ausgenutzt werden – und der Erfolg wird steigen.

Wir sorgen für Abwechslung – und Du drehst geile Pornofilme ohne das Langeweile eine Chance hat.


Freche Action:

Viele Pornodarstellerinnen haben Spaß daran, ihre Clips mal etwas frecher zu gestalten. Also beispielsweise auch mal in öffentlichen Gebäuden, im Zug oder ähnlichem ein (Kurz-) Video zu drehen. Dazu muss sich aber auch der Kameramann „trauen“ und die Nerven dazu haben. Denn speziell hier gibt es fast nie die Chance auf einen zweiten Anlauf. Alles muss auf Anhieb klappen. Und eine dritte Person, die während der Produktion Darstellerin und Drehpartner abschirmt, schadet auch nicht.

Wir haben die Leute, die mit Dir auch ausgefallene Ideen umsetzen.


Das Drumherum:

Kleine Intro-Szenen, die Darstellerin stellt sich vor, ein paar Ausschnitte „Making-Off“ oder ein nettes Interview – alles Dinge die Dich als Pornodarstellerin aufwerten. Pornostar werden heißt nicht gleich mit dem ersten Film „groß rauskommen“ – sondern vielmehr das was Du vorhast auch konsequent zu verfolgen. Und so Deinen langfristigen Erfolg sicherzustellen!

Dazu ist Erfahrung, Ideen und eine gute Umsetzung nötig.