Videotechnik für Amateurpornos

Videotechnik für Amateurpornos

Hier zeigen wir eine Videokamera für Amateurpornos mt einem Ringlicht vor dem Objektiv
Videokamera: Sonderanfertigung unserer Produzenten mit Ringlicht für tolle Sexvideos

Durch unsere Porno-Tutorials erreichen uns öfters Anfragen, welche Kameratechnik man sich für Amateurpornos kaufen sollte.
Pauschal ist das nicht zu beantworten, denn das hängt immer von der Aufnahmesituation ab. Bei guter Beleuchtung (outdoor) und ruhigen Bewegungsabläufen kann schon ein Handyvideo gute Ergebnisse liefern. Bei der Nachbearbeitung/Postproduction sind auf dem Handy gedrehte Amateurpornos aber problematisch, weil Handys mit variabler Framerate aufnehmen. Und bei wenig Licht am Set bzw. Aufnahmeort, sind Handyclips auch beim Amateurporno überwiegend unbrauchbar. Denn beispielsweise bei Doggy-Sex ist es zwischen den Beinen immer dunkel 😉
Aber genau das will der Pornokonsument ja sehen!

Amateuraufnahmen bei Sexvideos

Daher solltest du auch für Amateuraufnahmen vorher genau überlegen, wo & wie du überwiegend drehst.

  • Ist es das halbdunkle Zimmer in dem sich die Kamera schwertut gute Bildqualität zu liefern?
  • Ist es überwiegend outdoor mit guten Lichtverhältnissen?
  • Planst du die Videoaufnahmen vorher – oder läuft das immer spontan als „Run&Gun“ Videoschnappschüsse

Diese und andere Faktoren sind wichtig bei der Wahl deiner Kamera. Nicht jede Videokamera ist handlich genug für schnelle & unauffällige Pornoszenen an gewagten Orten. Und nicht jede Werbeversprechnung zum Beispiel was Low-Light Qualitäten betrifft stimmt auch so. Am besten geben (neutrale) Testberichte, zum Beispiel in Videomagazinen oder in Fachforen im Internet Auskunft.

Zuletzt aktualisiert / updated:

Nicht nur lesen > bitte teilen 🤗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte hilf uns Spam zu vermeiden: *